Thomas Böhme zu Gast im Literaturcafé am 29.01.17

 

Am Sonntag, 29. Januar 2017 ist der Leipziger Schriftsteller Thomas Böhme zu Gast im Literaturcafé am Sonntag Nachmittag im Zentrum für Friedenskultur (ZFK) in der Siegener Oberstadt. Die Lesung beginnt um 15.00 Uhr. Crauss stellt den Schriftsteller vor.

Vor 30 Jahren las Thomas Böhme auf Einladung von Wolfgang Popp zum ersten Mal in Siegen, damals ein in der DDR anerkannter und geförderter junger Lyriker, der nach ihrem Untergang wie viele in Vergessenheit geriet, obwohl er bis heute Lyrik wie Prosa schreibt und veröffentlicht. Nun kommt er nach Jahren wieder nach Siegen.

Er wird seinen neuen Gedichtband „Abdruck im Niemandswo“ vorstellen: verkarstete Landstriche, verwunschene Gegenden werden bevölkert von Streunern und Beatniks. Zwischen Patti Smith und Franz Schubert lungern in den „Freihäfen des Schlafs“ aber immer noch die Ragazzi – die Jungen – die man schon von so eigenwilligen Büchern wie „Stoff der Piloten“ oder „Die schamlose Vergeudung des Dunkels“ her kennt und liebt.

Thomas Böhme kümmert sich poetisch um Asservate alter Worte, etwa die „Löffelsprache“, und er betreibt ein heikles Handwerk, wenn er auf lyrische Weise vorsätzliche wie unglückliche Todesfälle beschreibt. Sein Werk und seine Arbeiten wurden mehrfach ausgezeichnet.

Der Eintritt ist frei. Die Literaturreihe findet regelmäßig am letzten Sonntag des Monats statt und stellt in diesem Jahr „Vergessene Autorinnen und Autoren in Ost und West“ vor.

 

 

Das Dunkelcafé-Märchen am 19.01. um 19.00 Uhr im Dunkelcafé

 

Das Dunkelcafé-Märchen

Theater-Aufführung in 100% Finsternis am Donnerstag, 19. Januar 2017 um 19.00 Uhr im Dunkelcafé, Kölner Str. 11, Siegen-Oberstadt.

In Kooperation mit dem Gymnasium Stift Keppel wird das Dunkelcafé-Märchen „Im Spiegel der Wahrheit“ aufgeführt. Die künstlerische Leitung hat die Theaterpädagogin Barbara Friedrich. Der Eintritt ist frei.

Es geht um eine wunderschöne Prinzessin, die über Nacht ihre Schönheit verliert. Mit ihrem ständigen Begleiter, dem kleinen Hasen, versucht sie den Fluch zu brechen. Welcher Fluch eigentlich? Warum liegt da einfach so ein Werwolf rum? Was hat der Zauberlehrling damit zu tun?

Diese und andere Fragen werden beantwortet, wenn ihr mit uns in den „Spiegel der Wahrheit“ blickt. Projektleiter Jan Meyer-Krügel und das Dunkeltheater-Team freuen sich auf euren Besuch. Das Projekt wird gefördert vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport NRW.

Dunkelcafé – 19. Januar – 19 Uhr