Ostermärsche – Ruf nach Frieden

 

Ostermärsche – Ruf nach Frieden

Wie in jedem Jahr zu Ostern geht auch dieses Mal ein Ruf nach Frieden vom Siegener Zentrum für Friedenskultur gemeinsam mit den Pädagoginnen und Pädagogen für den Frieden Deutschland aus.

Dazu erklärt Bernhard Nolz, Bundessprecher der Pädagoginnen und Pädagogen für den Frieden und Aachener Friedenspreisträger:

In diesem Jahr erschallt unser Ruf nach Frieden noch lauter als sonst. Warum? Noch ist die neue Bundesregierung nicht im Amt. Aber schon verkünden die beiden CDU-Regierungsfrauen Angela Merkel und Ursula von der Leyen ihre uneingeschränkte Kriegsbegeisterung: Mehr Bundeswehr-Soldaten nach Afghanistan! Mehr Kriegsbeteiligung in Syrien! Noch mehr deutsche Waffen in Kriegsgebiete! Und überhaupt: Viele Milliarden Euro mehr für Aufrüstung und Kriegseinsätze! Wir lehnen eine deutsche Kriegsbeteiligung grundsätzlich ab und fordern die neue Bundesregierung auf, die Kriegsmilliarden stattdessen für die Bekämpfung von Armut, für höhere Renten und für den kostenlosen Bahn- und Busverkehr auszugeben.“

Die Pädagoginnen und Pädagogen für den Frieden haben einen passenden Flyer von der Siegener Designerin Petra Kölsch entwickeln lassen: „Keinen Euro mehr für die Bundeswehr! Mach, was wirklich zählt: Alles Geld für die Kinder der Welt.“ (s. Anhang)

Noch einmal der Friedenspädagoge Bernhard Nolz:

Die Kriege zerstören weltweit die Lebenschancen und Zukunftshoffnungen vor allem der jungen Menschen. Es muss Schluss sein mit diesem Zerstörungswahn! Nur im Frieden können die Menschenrechte gedeihen und können sich die Menschen als soziale Wesen entwickeln. Deshalb protestieren wir zu Ostern gegen die Kriegspolitik von CDU/CSU/SPD.“

Traditionsgemäß unterstützen die AG Siegerländer Friedensbewegung, das Siegener Zentrum für Friedenskultur und die Pädagog*innen für den Frieden seit Jahrzehnten den Ostermarsch Rhein-Ruhr (www.ostermarsch-ruhr.de). Auch in diesem Jahr wird eine Delegation aus Siegen in Dortmund zur Abschlusskundgebung vertreten sein.

Der Ruf nach Frieden wird immer lauter, auch wenn die alte, die amtierende und die neue Bundesregierung aus CDU/CSU/SPD ihn nicht hören wollen.

Weitere Informationen zur Friedensarbeit im Siegerland unter www.friedenspaedagogen.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.